et
Vorgehensweise
Kontaktaufnahme
Sie können mir eine E-Mail
schicken oder mich anrufen. Bitte schildern Sie kurz Ihr Anliegen und nennen mir Textumfang (Normseitenzahl oder Zeichenzahl inkl. Leerzeichen) und Terminwunsch. In der Regel antworte ich am selben Tag, wenn mich Ihre Anfrage nachmittags erreicht am nächsten Vormittag.

Angebot
Für ein verbindliches Angebot benötige ich ein bis zwei Seiten Ihres Manuskriptes. Sie helfen mir den Korrekturbedarf einzuschätzen. Diese Empfehlung verpflichtet Sie zu nichts. Sie bestimmen den Umfang der Korrektur
‒ schließlich ist es Ihr Text.

Faktor Zeit
Jedes Manuskript absolviert bei mir mindestens zwei Durchläufe. Beachten Sie bitte, dass ein umfangreiches Lektorat anspruchsvoller als
»einfaches« Korrekturlesen ist, sowohl zeitlich als auch inhaltlich. Außerdem ist die Arbeit nach der Rückgabe meiner Korrekturen noch nicht getan das Manuskript samt meinen Änderungen und Anmerkungen muss von Ihnen noch gesichtet und bearbeitet werden. Planen Sie daher vor allem im Hinblick auf Abgabefristen nicht zu kurzfristig.
 
Zusendung Ihres Dokuments / Manuskripst
Wenn wir uns auf die Auftragsmodalitäten geeinigt haben, schicken Sie mir Ihr Dokument zu
‒ entweder per E-Mail (Dateianhang als .doc, .docx, .odt, .pages oder .pdf) oder per Post oder Kurier (Ausdruck oder Datenträger). Große Dateien können Sie auch auf den Server von Wetransfer hochladen. Auch ein gemeinsamer Onlineordner, zum Beispiel eine Dropbox, ist denkbar.

Korrektur
Ich bevorzuge ich die Bearbeitung am Computer. Der Überarbeitungsmodus der gängigen Textverarbeitungsprogramme leistet gute Dienste. Er zeichnet alle Änderungen auf, sodass Sie als Autor
(in) jeden Schritt meiner Arbeit nachvollziehen können und die Kontrolle über Ihren Text behalten. 

Rückgabe
Den lektorierten Text erhalten Sie in der Regel in zweifacher Ausführung zurück: als Arbeitsversion (mit protokollierten Änderungen) und als Endversion, in der alle Änderungen bereits umgesetzt wurden. Sie müssen anschließend noch meine Anmerkungen durchsehen. Wenn Sie geübt im Umgang mit dem Überarbeitungsmodus sind und die volle Kontrolle behalten wollen, verwenden Sie die Arbeitsversion. Mögen Sie es komfortabler und wollen so wenig Arbeit wie möglich haben, verwenden Sie die Endversion.


Liefertermin
Terminlich haben Sie zwei Möglichkeiten: Entweder Sie erhalten Ihren Text 
»in einem Stück« oder »portionsweise« zurück. Die zeitlich gestaffelte Bearbeitung hat den Vorteil, dass Sie die ersten Teilkorrekturen bzw. Seiten bereits einarbeiten können, während ich mich um den Rest kümmere ‒ sie ist allerdings aufwendiger.

Vor der Arbeit ist nach der Arbeit
Auch nach Abschluss des Auftrags stehe ich Ihnen als Ansprechpartnerin zur Verfügung
nicht nur in Zweifelsfällen, sondern auch für alle weiterführenden Fragen. Sprechen Sie mich einfach an!



PreiseLeistungenZielgruppePorträt der LektorinLanding PageImpressum